Toettchen

Schweinebäckchen

| 3 Kommentare

 

 

 

 

 

 

 

Schweinebäckchen mit Wurzelgemüse, Staudensellerie und Linsen

Zutaten für 4 Personen:
8 Schweinebäckchen (das ist reichlich)
Butterschmalz
Verjus (in meinem Fall aus der Kartause Ittingen)
ein herber Weißwein
1 Bund Bratenkräuter
1 große Zwiebel
2 Möhren
2 Petersilienwurzeln
1 kleine Sellerieknolle
1 Pastinake
1/4 Staudensellerie
Linsen (vorgekocht mit Suppenkräutern)
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Schweinebäckchen im heißen Butterfett anbraten, die grob geschnittene Zwiebel und das Gewürzsträußchen dazugeben und mit etwas Verjus und Wein aufgießen und langsam (ca. 3 Stunden) schmoren. Eventuell muss man zwischendurch etwas Wein nachgießen.
Nach den drei Stunden habe ich das gerüstete, in Stücke geschnittene Wurzelgemüse dazugeben und alles noch 30 Minuten garen lassen. Ganz zum Schluss kamen die vorbereiteten Linsen hinzu.
Jetzt musste ich nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu gab es Drillinge mit Kümmel und grobes Salz in Butter geschwenkt.

 

Print Friendly, PDF & Email
Share on Facebook

3 Kommentare

  1. Schön, Du bist bloggerisch wieder recht aktiv geworden. Auch die Vorliebe für pochierte Eier scheinst Du nicht verloren zu haben. Speziell ist das Servieren auf Steinplatte, interessant, wärmst Du die Platten im Ofen etwas vor?

  2. Danke für die interessanten Informationen. Speziell in’s Auge gestochen ist mir dein Restaurant-Tipp „Le Chalet“.
    Nicht sooo weit weg von Basel und bestimmt einen Ausflug – bei wärmerem Wetter! – durch den Jura z.g.Z. wert.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung