Auberginen mit Buttermilchsauce und Granatapfel

Aschermittwoch ist vorbei und die Fastenzeit steht vor der Tür. Jetzt gibt es öfters einmal einen Salat. Ob man die gerillten Auberginen dazuzählen kann? Ich weiss es nicht. Aber sie schmecken ganz hervorragend.
gegrillte-auberginen-mit-griechischen-joghurt-und-minze

Zutaten:
2 Auberginen
Olivenöl
frische Minz
100g griechischer Joghurt
140 ml Buttermilch
1 Zitrone (der Saft)

Zubereitung
Die Auberginen halbieren, im Rautenmuster ca. 2 cm tief einschneiden und mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech legen. Mit wirklich einem guten Schluck Olivenöl bestreichen bis die Auberginen einigermaßen gut getränkt sind. Mit Meersalz, Pfeffer & frisch gehackter Minze bestreuen. Für ca. 40 Minuten im Ofen bei 200° backen bis sie schön gebräunt und weich sind.
In der Zwischenzeit die Buttermilch, den griechischen Joghurt, ca. 2 EL Olivenöl, Meersalz, frische Minze und etwas Zitronensaft vermischen.
Dieses Dressing auf die noch warmen Auberginen verteilen und mit wenig frischer Minze bestreuen.

Das Rezept stammt in Anlehnung von Yotam Ottolenghi.

Print Friendly, PDF & Email

7 Gedanken zu „Auberginen mit Buttermilchsauce und Granatapfel

    • Danke, es ist ja auf jedenfall vegetarisch. Ich faste eigentlich auch nicht. Eigentlich? Da gibt es zu viele Veranstaltungen während der nächsten sechs Wochen. Vielleicht begehe ich das „Ermatinger Fasten“. Hier habe ich vor einem Jahr über die Gropenfasnacht aus Ermatingen berichtet. Dort dauert die Fastenzeit nur 6 Tage!

Schreibe einen Kommentar