Der Frühling auf dem Teller

Ein wundervolles Gericht: Ein Erbsen & Kartoffelpuffer mit einem pochierten Ei dazu einen frischen grünen Salat mit einer leichten Vinaigrette.Es passt so gut in die Fastenzeit und schmeckt herrlich.

Zutaten: 500 g mehlig kochende Kartoffeln, 300 g TK Erbsen, 5 Freiland-Eier, 1 EL feingeschnittener Schnittlauch, 1 EL feingeschnittene flache Petersilie, 2 EL Mehl, Butterschmalz, 3 EL Essig, 100 g grüner gemischter Salat, Essig, Öl, Salz, Pfeffer, eventuell eine Prise Zucker (wer das mag)

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden, kochen bis sie weich sind. Abgießen und im vorgeheizten Backofen ausdünsten lassen.

Die ausgedünsteten Kartoffeln fein zerstampfen und mit den Kräutern, Erbsen, Mehl und einme Ei zu einem Teig vermengen. Mit Salz abschmecken.

Puffer formen und in einer beschichteten Pfanne in Butterschmal auf beiden Seiten goldbraun braten.

In einem Topf Wasser zum Kochen bringen, den Essig hineingeben und das Wasser umrühren, dass ein kleiner Strudel entsteht. Da hinein geben wir jetzt nach und nach die vier Eier und lassen sie 2 – 3 Minuten garen. Mit einer Schaumkelle herausheben und auf einem sauberen Küchentuch abtropfen lassen.

Die Vinaigrette an den geputzten Salat geben.

Zwei Puffer auf jeden Teller legen, daneben eine Portion Salat. Auf die Puffer kommt zum Abschluß ein pochiertes Ei.

Jetzt kommt eine kleine Blogpause und danach berichte ich wieder aus Bosnien-Herzegowina, über Kultur, Geschichte, Landschaften, Restaurants und natürlich mit Rezepten.