Toettchen

Schweineröllchen mit Pfefferpflaumen gefüllt

| 17 Kommentare

Nach fleischlosen Ostern, weil die Umstände es so mit sich brachten, gab es heute Schweineröllchen mit Pfefferpflaumen. Ein Rezept, dass ich in loser Anlehnung an eine TV Kochsendung mit Vincent Klink nachgekocht habe.
Als Beilage bereitete ich einen Serviettenknödel, den ich mit ausgelassenem Speckfett und dem Speckgeröstel beträufelte.
schweineroulade_mit_pfefferzwetschgen
Zutaten für 2 Personen
pro Person 3 getrocknete Pflaumen
2 1/2 EL Butter
1/4 l Rotwein
1 EL Ahornsirup
1/2 EL Aceto balsamico
1/2 TL grober schwarzer Pfeffer

2 Schweineschnitzel pariert
4 Scheiben dünn geschnittenen Bratspeck
1 EL Bratbutter

Zubereitung
Die getrockneten Pflaumen halbiere ich und lass sie in der aufgeschäumten Butter karamellisieren. Mit dem Rotwein ablöschen, Aceto Balsamico, Ahornsirup und den schwarzen Pfeffer zugeben. So lange köcheln, bis eine sirupartige Konsistenz erreicht ist.
Die Schnitzel gut klopfen, salzen und pfeffern und mit den Dörrpflaumen und dem dazugehörigen Sirup bestreichen.
Die Schnitzel aufrollen und in die Speckscheiben wickeln. Mit Küchengarn fixieren.
Zuerst die Röllchen in der Pfanne anbraten und dann bei 150 ° C im Backofen 10 Minuten nachgaren lassen. Dann die Hitze wegnehmen und weitere 5 Minuten nachgaren lassen. Manchem wird das zu lang erscheinen, aber bei Schweinefleisch mag ich das Fleisch lieber ganz gegart.

Zu den Röllchen servierte ich Scheiben vom Serviettenknödel und kurz blanchierte Lauchringe, die ich nur ein wenig gesalzen habe.
schweineroulade_mit_pfefferzwetschgen_02

Print Friendly, PDF & Email

17 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung