Toettchen

Sandwich mit Kräuterrührei und geräucherter Lachsforelle

| 16 Kommentare

Sandwich Run die Zweite!

Ich habe gar nicht mehr gewusst, wie toll es sein kann, ein Sandwich zu kreieren. Vor Kurzem las ich von einem hauptberuflichen Sandwichstylist in New York, und war von seinen Ergebnissen nicht so sehr angetan. Nun merke ich, wie schwierig es sein kann, ein wirklich gutes Sandwich zuzubreiten, wenn man nicht auf die Klassiker zurückgreift.
sandwich_03
Grundlage war auch heute Vollkornbrot, dass getoastet wurde. Darauf kam eine feine Schicht Frischkäse mit fein geschnittenen Lauchzwiebeln. Dann kam eine der beiden Hauptzutaten: Kräuterrührei. Für das Rührei verkleppere ich die Eier nur wenig, sie sollen nicht schaumig sein, würze mit Salz, schwarzem Pfeffer und einer Spur Muskatnuss. Die Butter in der Eierpfanne lasse ich zuerst sehr heiß werden, so dass sie bräunt, nehme die Pfanne vom Herd, reduziere die Hitze, gebe nach einigen Minuten die Pfanne zurück auf den Herd und gieße jetzt das Eiergemisch zu, dass ich durch Rütteln der Pfanne langsam von Innen nach Außen bewege. So erhält das Rührei seine Form und bleibt innen etwas flaumig.
sandwich_03a Die zweite Hauptzutat ist Seeforelle die geräuchert wurde. Nicht immer geräucherten Lachs, heute mal eine heimische Forelle. Diese Kombination von Lachs und Rührei gab es in meiner Kindheit des öfteren am Sonntagmorgen zum Frühstück. Weihnachten ersetzte dann Räucheraal den Lachs. Dazu kommen natürlich diverse Kräuter, wenig Gurke, in feine Scheiben geschnittene Radieschen, diese geben dem Ganzen eine unterschwellige Schärfe, die gut zum Fisch passt.
sandwich_04
So das Sandwich ist fertig! Es hat gemundet!

Print Friendly, PDF & Email
Share on Facebook

16 Kommentare

  1. Sowohl Fotos, wie auch die Beschreibung garantieren sofortigen Speichelfluss … :-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

  2. Ha, jetzt bin ich aber ganz schnell gewesen. Hat es noch eins? :-)
    Und wieder mal hast du mein Abendessen gerettet!
    Liebe Grüße,
    Eva

  3. Ich kenne ja Leute, die sparen selbst an der Butter vom Brot. Da wird nie bis zum Rand ausgestrichen und das macht mich ehrlich nervös. Für ein richtig gutes Sandwich darf man einfach nicht am Belag sparen und muss vom German Abendbrot weg kommen. Kennst du das Projekt Scanwiches? Da bekommt man eine Ahnung, was alles drin ist. ;-) http://scanwiches.com/

    • Jetzt kenne ich das „Projekt Scanwiches“! Ich habe soeben geschaut und das ist ja voll inspirierend. So etwas will ich auch.

  4. Oh man, wenn ich mich wieder hinten anstellen dürfte……lecker lecker sag ich da nur!!

  5. Ich liebe Sandwiches und du bist für mich der beste Sandwich-Maker! Wann darf ich vorbei kommen? ;-)

  6. Leute, nicht drängeln, denn ich komm sowieso an erster Stelle! ;-)

    Foto gaaaaanz grosse Klasse!

  7. Pingback: Runners Up: 2. Sandwich Run « Schnick Schnack Schnuck

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*