Toettchen

Radieschen & Rote Bete Chutney

| Keine Kommentare

Rote Beete und Radieschen Chutney

Nachdem ich mich am Samstagabend von einem Engländer belehren ließ, dass es in England eigentlich keine anständige Küche gibt, und er mir einen Einblick in seine Vorstellungen vom englischen Essen gab, war ich doch sehr erschüttert. Er muss eine Jugend wie in dem Film „TOAST“ gehabt haben.
TOAST ist alles, was Nigels Mutter in der Küche zustande bringt. Alle anderen Kochversuche enden mit verbrannten Konservendosen, misslungenen Kuchen und matschigem Gemüse. Da hilft es auch nichts, dass Nigel heimlich Kochbücher unter der Bettdecke studiert. Als Nigels Mutter stirbt, steht der Junge mit seinem Vater plötzlich alleine da. Bis Mrs Potter erscheint, die neue Putzfrau. Und eine außergewöhnlich gute Köchin. Zu Nigels Entsetzen wickelt Mrs Potter seinen Vater mit ihren Kreationen, allen voran mit ihrer Zitronen-Baiser-Torte, um den Finger. Doch auch Nigel lernt kochen. Kochen wird bald die entscheidende Waffe im Kampf um die Gunst des Vaters, aber ausgerechnet er bleibt bei dieser Schlacht auf der Strecke.

TOAST erzählt die Geschichte von Nigel Slaters Kindheit und Jugend im England der 60er und 70er Jahre. Nigel Slater ist in seiner Heimat ein gefeierter Kochbuchautor und TV-Koch, der mit Jamie Oliver auf eine Stufe gestellt wird. „Nigel is a bloody genius“, sagt Jamie Oliver.

Darum will ich heute wieder ein englisches Rezept vorstellen: Radieschen & Rote Bete Chutney

Dieses Rezept ist ideal in Zeiten, in denen man auf ein wenig auf die Linie achtet. Es ist eine gute Wahl für Menschen, die auf ihr Gewicht schauen. Zum Beispiel ersetzt es cremige Dressings und Mayonnaise auf gebackenen Kartoffeln.

1.5 kg rohe Rote Bete, beschnitten, geschält und gewürfelt
20 Schalotten, geviertelt
40 Radieschen, geviertelt
2 Äpfel geschält und gerieben
2 EL Senf
2 EL Koriandersamen
800 ml Weißweinessig
600 ml Balsamico-Essig
700 g Rohrzucker

Alle Zutaten zusammen in einen großen Topf geben und zum Köcheln bringen.
Für eine Stunde kochen und dabei gelegentlich umrühren, bis die Rote Beete gar ist und die Säfte sirupartige Konsistenz erreichen. Sobald das Chutney gar und noch heiß ist, kam man es in Gläsern sterilisieren. Dann hält es sich bis zu 6 Wochen.

Rezept pdf download

Print Friendly, PDF & Email
Share on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*