Raclette Kartoffel

Raclette ist ein wunderbares Essen in Gesellschaft. Aber was macht der alleinstehende Mann, wenn er Lust auf Raclettekäse mit Kartoffeln hat? Ganz einfach: „Mann“ nimmt Kartoffeln, soviel wie man Lust und vor allem Hunger hat und Raclettekäse und schon hat man fast alles beisammen. Jetzt kann man das Ganze noch mit Mixed Pickles, Cornichons oder sonstigem Gemüse (auch frisch oder als Rohkost) ergänzen.
Ein Wort zu den Kartoffeln: Ich mag gerne von den mehlig kochenden Sorten. Diesmal war es die Sorte Afra. Im Mund verbindet sich diese leicht cremige Kartoffel wunderbar mit dem Käse und dem kontrastreichen eingelegten Gemüse.
raclette-kartoffel
Zutaten:
Kartoffeln je nach Hunger
Raclettekäse
Mixed Pickles

Die Zubereitung geschieht unter dem Grill im Backofen.

Print Friendly, PDF & Email
Share on Facebook

26 Gedanken zu „Raclette Kartoffel&8220;

  1. In einer Situation wie dieser, falls mich die Lust auf Raclette packte, legte ich wohl ein Stück Käse nach dem anderen auf einem Teller in die Mikrowelle und würde dazu geschwellte Erdäpfel essen, Cornichon etc. natürlich gerne auch. Ich habe gerade Käse hier, werde es morgen versuchen (vielleicht) :-)

  2. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen! Raclette hatten wir schon ewig nicht mehr, irgendwie ist das Gerät bei einem der letzten Umzüge verschwunden. Aber die Variante im Backofengrill… muß ich mir merken.

    Hab noch einen schönen Tag, dickes Drückerle, Tanni

  3. Geschmolzener Käse, Kartoffeln und Gürkchen – was kann es Besseres geben?

    Das du allein lebst kann ich kaum glauben, es sei denn du magst das so.

    Gern wäre ich hier zu Gast, liebe Grüße, Ute

  4. Und wieso wurde Frau nicht gefragt, ob sie auch gern Raclette hätte? ;-) Ich weiß, die leidige Entfernung, muss ich halt selber Käse kaufen gehen. :-)
    Liebe Grüße,
    Eva

  5. Ist toettchen ein kochender Schwerenöter, der bloggende Damen und kommentierende Leserinnen mit so etwas fadem, schwer im Magen liegenden wie geschmolzenem Käse und Erdäpfeln becirct?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*