Toettchen

Filet vom Kabeljau auf Linsen mit Speck- und Senfdressing

| Keine Kommentare

Die englische Küche zeichnet sich manches Mal durch eine raffinierte Einfachheit aus. Ein klassisches englisches Fischgericht, welches ich in einer Menüfolge als 2. Gang kochte, ist Filet vom Kabeljau auf Linsen mit Speck- und Senfdressing. Wenn ich es als Vorspeise serviere, halbiere ich die Mengenangaben. Ansonsten ist es ein leichtes Hauptgericht. Das Rezept stammt von Justin Kett , der im Schwan in Lavingham in der Grafschaft Suffolk kocht.

4 Stücke Kabeljaufilet zu 210 g
950 g Le Puy Linsen
70 g Bacon
1 große Kartoffel
2 große Möhren
1 Bund Frühlingszwiebeln
Senfkörner
1 Zitrone
Je 1 Bund Petersilie und Schnittlauch
100 g Butter
Olivenöl
Apfelessig
2 Knoblauchzehen

Kabeljau auf Linsen


Die Linsen mit einer Karotte und dem Knoblauch in Wasser zum Kochen bringen und nahezu garen.
Währenddessen die Karotte und Kartoffel schälen und in ½ cm große Würfel schneiden. In einem Topf in Salzwasser aufkochen.
Die Frühlingszwiebeln in 1 cm lange Stücke schneiden.
Die Linsen abgießen, Möhre und Knoblauch entfernen und die Linsen unter kaltem Wasser abspülen, dann zur gewürfelten Möhre und Kartoffel geben und weiter garen. Vorsichtig, dass die Linsen oder das Gemüse nicht zerkochen.
Den Kabeljau salzen und auf der Hautseite anbraten, wenden und die Butter zugeben. Die Hitze reduzieren und den Kabeljau bis auf den Punkt garen.
In einer Pfanne den in Streifen geschnittenen Bacon knusprig braten.
Die Kräuter feinschneiden und mit dem Olivenöl, dem Apfelessig, dem Saft der Zitrone, den Senfkörnern und den Frühlingszwiebelröllchen zu den Linsen geben und alles abschmecken. Den Bacon hinzufügen.
Den Kabeljau auf den Linsen anrichten.

Rezept pdf download

Print Friendly, PDF & Email
Share on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*