In Bier eingelegte Zwiebeln

Dieses Rezept mit in Bier eingelegten Zwiebeln ergibt eine köstliche, säuerliche Beilage, die sich perfekt zum Servieren mit Fisch eignet. Der eingelegte Geschmack ist nach  48 Stunden optimal; die Reste können bis zu 3 Wochen in einem sterilisierten Glas im Kühlschrank aufbewahrt werden.

4 große Zwiebeln
1 l Bitterbier
500 ml Weißweinessig
200 g brauner Zucker
4 EL Honig
20 Wacholderbeeren
8 Zweige frischer Thymian

Die Zwiebeln schälen und in Viertel schneiden und die einzelnen Schichten trennen.

Bier, Essig, Zucker, Honig, Wacholder und Thymian in einem kleinen Topf verrühren und aufkochen. Die Zwiebeln hinzugeben und vom Herd nehmen.

Mit Frischhaltefolie abdecken, damit die Zwiebeln dämpfen und in der Flüssigkeit leicht weich werden. Die Zwiebeln in der Flüssigkeit abkühlen lassen, bevor sie bei Raumtemperatur serviert werden können.

2 Gedanken zu „In Bier eingelegte Zwiebeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*