Gegrillter grüner Spargel mit Rapsölmayonnaise

Heute stelle ich ein ganz einfaches Gericht vor: gegrillter Spargel mit einer zarten Rapsöl Mayonnaise. Dafür muss man nicht den Grill im Garten aufbauen, denn dieser hier wurde in Grillpfanne zubereitet. Für mich ist es eines der großen britischen Sommerrezepte.
Die Idee und das Rezept habe ich bei Galton Blackiston abgeschaut. Galton Blackiston, ein Koch, der aus lokalen Produkten der Umgebung von Norfolk qualitativ hochwertigen, unprätentiösen Speisen zubereitet, die er in seinem Restaurant Morston Hall serviert.

Zutaten:
Spargel
12 Spargel , getrimmt von ihren holzigen Basen
3 Tropfen Rapsöl
2 Prisen Salz
Raps-Mayonnaise
500 ml Rapsöl
2 Eigelb
2 TL Dijon-Senf
1/2 Zitrone , entsaftet
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Für die Mayonnaise die zwei Eigelb und den Senf kräftig vermischen. Dazu kann man den Handmixer auf die höchste Stufe stellen. Dann aber muss man auf die niedrigste Stufe gehe (oder noch besser von Hand arbeiten) und langsam das Rapsöl hinzugeben. Dann gibt man die Zitrone tropfenweise in die Emulsion und schmeckt schließlich mit Salz und Pfeffer ab und bis zum Gebrauch in den Kühlschrank geben.

Den Spargel in eine große Schüssel geben. Dazu gießen wir ein paar Tropfen Rapsöl und geben 2 Prisen Salz hinzu und mischen alles mit dem Spargel.
Sobald Ihr Grill heiß genug ist (oder die Grillpfanne auf dem Herd) , legen wir den Spargel auf den Grill, bis er gut gefärbt aber nicht schwarz ist – der Spargel sollte immer noch einen Knirschen haben. Mit der Rapsmayonnaise servieren.

Print Friendly, PDF & Email
Share on Facebook
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, vegetarisch abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Gegrillter grüner Spargel mit Rapsölmayonnaise

  1. WildeHenne sagt:

    Schlicht und einfach – sieht toll aus.

  2. Erich (ex-Houdini) sagt:

    Herrlich. Grüne Spargeln (!) haben wir auch hier in Thailand, Rapsöl aber nicht. Im von
    Singen gegenüberliegenden TG gibt es wunderbare Rapsöle, bei Dir vermutlich auch, gleiches Klima, ähnliche Landwirtschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*