Toettchen

„Der Appetit ist die moderne Erbsünde“

| 9 Kommentare

So ist der Titel eines Artikles in der Zeit. Vor einiger Zeit schrieb ich hier einen Beitrag zum „Sinn und Unsinn“ mancher Ernährungsberatung. Der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer spricht mir in diesem Artikel ganz aus der Seele – und darum schiebe ich hier den Link dahin nach.

Vor allem gefällt mir die Auslassung über Pizza und Kinder. Wie oft habe ich gehört, Kinder esst was Ordentliches, keine Pizza. Hier der Ausschnitt aus dem o.g. Beitrag in der Zeit:

Frage: Fänden unsere Kinder das Prinzip Pizza abscheulich, schreiben Sie, dann würde man sie ihnen zwangsverabreichen?

Pollmer: Genau! Dann gäb’s Schulungen! Die Ernährungspäpste würden Kochkurse fordern, um den Wert der Pizza zu preisen: wertvolles Getreide, das gute Olivenöl, der Käse mit seinem für die Knochen wichtigen Kalzium, es würde doziert, wie vorteilhaft die verschiedenen Beläge sind, Ananas, Gemüse, Sardellen, oder auch ein bisschen Schinken. Aber nein, die Kinder stehen auf Pizza, also ist sie des Teufels.

Schönen kulinarischen Sonntag!

Print Friendly, PDF & Email

9 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung