Toettchen

Chocolate crinkle cookies nicht nur für Weihnachten

| Keine Kommentare

Das Rezept für diese wunderbaren Schokoladenplätzchen stammt ursprünglich aus Virginia.
Jetzt, in der Zeit vor Weihnachten, gehört diese Sorte unbedingt zum Weihnachtsgebäcksortiment.
Ich habe es das Rezept das erste Mal im Genuss-Blog „Fragola e Limone“ gesehen und war begeistert. Und da es jetzt an der Zeit ist mit der Weihnachtsbäckerei zu beginnen, nehme ich mir diese ausgesprochen schokoladigen Cookies vor. Das ganze Haus war erfüllt mit sehnsuchtsvollen Düften.

Zutaten für etwa 30 Cookies
60 g Butter
225 g dunkle Schokolade gehackt (65% Kakao)
100 g Zucker
2 große Eier
2 Teelöffel reinen Vanille-Extrakt (wer den nicht hat, nimmt entsprechend Vanillezucker)
225 g Mehl
Salz
1 TL Backpulver
Für den Belag:
Puderzucker und Kristallzucker

Zubereitung
Die Schokolade im Wasserbad mit der Butter erwärmen, bis sie flüssig ist.
Inzwischen in einer separaten Schüssel das Mehl mit Backpulver und Salz vermengen.
Eier und Zucker schaumig rühren, Vanilleextrakt zufügen und dann die geschmolzene Schokolade.
Wer Vanillezucker nimmt, muss natürlich die Menge von den 100 g Zucker abziehen.
Diese Mischung gleichmäßig unter das Mehl rühren.
Den Teig in Frischhaltefolie mindestens 3 Stunden, besser noch über Nacht im Kühlschrank lassen.
Den Ofen auf 170 ° C vorheizen.
Den Puderzucker und Kristallzucker in zwei verschiedene Schalen füllen.
Die Mischung aus dem Kühlschrank nehmen und zu Kugeln mit ca. 3 cm Durchmesser formen.
Zuerst drückt man sie leicht in Kristallzucker, so, dass er gut haften bleibt und dann in den Puderzucker. Sie sollen mit einer dicken Schicht bedeckt sein.
Auf dem Backblech anordnen und für 8-9 Minuten ( in meinem Ofen waren 8 Minuten genug ) backen. Man sollte nicht die Zeit überschreiten, denn die Cookies und die Schokolade in ihrem Innern sollen weich bleiben.

Rezept pdf download

Print Friendly, PDF & Email
Share on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*