Toettchen

Chicorée gefüllt mir Birne, ummantelt mit Bauernschinken und überbacken mit Tomme Vaudoise

| 16 Kommentare

Mein Beitrag zum Blog-Event „Schweizer Käsesehnsucht“.
Blog-Event CII - Schweizer Käse Sehnsucht (Einsendeschluss 15.10.2014)
In diesem Rezept vereinen sich drei für sich zwei wunderbare Lebensmittel. Und in Ihrer geschmacklichen Unterschiedenheit, vereinen sie sich zu einem neuen Geschmackserlebnis.
Das eine ist die Chicoree. Ursprünglich wurde aus ihrer Wurzel der Zichorienkaffe gewonnen. Erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entdeckte man, wie köstlich ihr leicht bitteres weißes Laub schmeckt.
Ungefähr zur gleichen Zeit, wird der Tomme Vaudoise erwähnt. Er ist ein Weichkäse aus der Region Genfer See. Er ist fast ein Gegenstück, wenn er jung konsumiert wird. Sein Geschmack ist rund, mild, zart schmelzend. Gereift entfaltet er ein wunderbares rustikales Aroma.
tomme
Die Chicorèe und den Tomme Vaudoise wollte ich zusammenbringen. Dazu habe ich das Gemüse noch mit einer Scheibe Birne gefüllt, um das Ganze saftiger zu gestalten und in milden Bauernschinken (luftgetrockneter Schinken aus Westfalen) umhüllt.

Zutaten für 4 Personen:
4 Chicorèe
4 Scheiben Birne (Abate oder Alexander Birne)
4 große Scheiben Bauernschinken
200 g Tomme Vaudoise
1/4 l Weißwein
30 g Butter
2 Schalotten
1/2 TL Gewürzmischung Café de Paris
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Chicorèe putzen und in der Mitte längs teilen.
Die Hälften in dem Weißwein vor-, aber nicht durchgaren. Danach in eine Sieb legen, damit die überschüssige Flüssigkeit abtropfe.
Eine Birne in ca. 5 – 10 mm starke Scheiben schneiden und zwischen die geteilten Chicorèe legen.
Alles mit dem Schinken ummanteln, damit es nicht zerfällt.
Die Schalotten fein würfeln.
Flüssige Butter mit den Schalottenwürfeln in eine Auflaufform geben und die Chicorèe-Birnen-Päckchen darauf setzen.
Für 20 Minuten im 180° C heißen Backofen garen.
Die Chicorèe-Birnen-Päckchen herausnehmen und oben auf jeweils 50 g in Scheiben geschnittenen Tomme Vaudoise geben und unter dem Grill überbacken.
In der Zwischenzeit den ausgetretenen Saft mit der Butter und den Schalotten in einer kleinen Pfanne mit etwas Weißwein angießen. Café de Paris zugeben und so weit reduzieren, dass eine cremige Sauce entsteht. Mit wenig Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.

Print Friendly, PDF & Email

16 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung